Versicherungsfachbüro Paul-Heinz Münch
Versicherungen Kapitalanlagen Bausparen Finanzierungen
Ob bei der Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen nach einem Verkehrsunfall (hier z.B. Verkehrsrechtsschutz), Ärger mit dem Vermieter oder Reiseveranstalter...
Recht haben und Recht bekommen sind schon immer zwei verschiedene Angelegenheiten gewesen. Die hohen Kosten eines Rechtsstreites und das Bedürfnis, sich wehren zu können, sind die häufigsten Gründe dafür, den Abschluss einer Rechtsschutzversicherung in Erwägung zu ziehen.
Beamte und Personen im öffentlichen Dienst erhalten hier besondere Tarife.
Welche Vorteile bieten sich für mich ?
Der Versicherungsvertrag übernimmt die Kosten einer rechtlichen Auseinandersetzung.
Hierzu zählen z.B.:
  • die gesetzliche Vergütung des eigenen Rechtsanwaltes
  • Gerichtskosten
  • Kosten des gegnerischen Anwalts ( im Falle des Unterliegens )
  • Kosten eines Korrespondenzanwaltes
  • Sachverständigenkosten, Gutachterkosten, Zeugengelder, Übersetzungskosten
  • Strafkaution ( im Ausland )
  • Gebühren eines Schieds- oder Schlichtungsverfahrens
Welche Risikobereiche kann ein Rechtsschutzvertrag absichern ?
Die Rechtsschutzversicherungen helfen in vielen Lebensbereichen. Folgende werden hierbei unterschieden:
  • Verkehrsbereich ( z.B. Auto, Motorrad, Kleinkraftrad )
  • Privat - und Berufsbereich
  • für Mieter oder Eigentümer von Wohneinheiten oder Immobilien / Grundstücken
  • freiberuflicher bzw. gewerblicher Bereich
Was ist nicht versichert ?
Es wäre falsch, eine solche Versicherung unter dem Eindruck abzuschließen, wirklich für jede Lebenslage abgesichert zu sein. Natürlich gibt es wichtige Ausschlüsse in den Rechtschutzversicherungen, zum Beispiel:
  • Streitigkeiten in Zusammenhang mit vorsätzlich begangenen Straftaten
  • Streitigkeiten zwischen Personen, die innerhalb einer Police versichert sind
  • Streitigkeiten aus Termin- und Spekulationsgeschäften
  • Verkehrsangelegenheiten, wenn der Fahrer nicht die richtige Fahrerlaubnis hatte
  • Baufinanzierungen, genehmigungspflichtige Neu-, Um- und Ausbauten an Gebäuden
  • Halte- und Parkverstöße
  • Familien-und Erbrechtliche Angelegenheiten (hier ist nur eine Beratung versichert)
Deshalb gilt: Vor Abschluß eines Rechtsschutzvertrages sollten Sie sich ein genaues Bild über die Deckungsinhalte machen.