Versicherungsfachbüro Paul-Heinz Münch
Versicherungen Kapitalanlagen Bausparen Finanzierungen
Was ist Versichert?
Versichert sind grundsätzlich die im Versicherungvertrag bezeichneten Gebäude, Nebengebäude sowie Garagen. Zubehör, das der Instandhaltung oder der Nutzung zu Wohnzwecken dient gilt ebenfalls als mitversichert.
Weiteres Zubehör sowie sonstige Grundstückbestandteile auf dem Versicherungsgrundstück sind in der Regel nur aufgrund besonderer Vereinbarung versichert.
Versichert sind infolge eines Versicherungsfalle auch die notwendigen Kosten
  • für das Aufräumen und den Abbruch von Sachen (Aufräumungs- oder Abbruchkosten)
  • die dadurch entstehen, daß andere Sachen bewegt, verändert oder geschützt werden müssen (Bewegungs- oder Schutzkosten)
  • für Maßnahmen, auch erfolglose, die der Versicherungsnehmer zur Abwendung oder Minderung des Schadens für geboten halten durfte (Schadenabwendungs- oder Schadenminderungskosten)
Die Verbundene Wohngebäudeversicherung umfaßt Schäden durch:
  • Brand, Blitzschlag, Explosion (Feuer)
  • Leitungswasser, Rohrbruch und Frost
  • Sturm und Hagel
Was ist nicht versichert?
Nicht versichert sind unter anderem
  • Schäden die der Versicherungsnehmer vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeiführt
  • Schäden die durch Kriegsereignisse jeder Art, innere Unruhen, Erdbeben oder Kernenergie entstehen.
  • Brandschäden, die an versicherten Sachen dadurch entstehen, daß sie einem Nutzfeuer oder Wärme ausgesetzt werden.
  • Sengschäden
  • Kurzschluß- und Überspannungsschäden
  • Schäden durch Plansch- und Reinigungswasser
  • Schäden durch Grundwasser, stehendes oder fließendes Gewässer sowie Hochwasser
  • Schäden durch Erdrutsch oder Erdsenkungen
  • Schäden durch Sturmflut und Lawinen
  • Schäden durch Eindringen von Regen, Hagel, Schnee oder Schmutz durch nicht ordnungsgemäß geschlossene Fenster, Außentüren oder andere Öffnungen.

Quelle: INNOSystems GmbH